Revitalisierung WBK

Hier finden Sie Bilder, Filme und Link`s zur Revitalisierung WBK , zum Betrachten bitte auf den Text klicken, weiter Videos und Texte zum Thema finden sie unter TV & Medien. Am 21.01.2017 wurde der alte Teil des WBK bei klirrender Kälte abgefischt und die Fische ins neue Bachtbett umgesetzt, Herzlichen Dank allen Helfern.

Hier 2 Filme von der Absperrung des alten Kanal:

 

 

Eröffnung WBK Verbrennung bis Ochsensand  TV Rheinwelten

 

 

Gewässer und Patente

Voralpsee – ein gut gelegenes Naherholungsgebiet

Der Voralpsee, eine Perle im Kanton St. Gallen, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Naturfreunde und Wanderer und gilt in Anglerkreisen als Geheimtipp.
Den idyllisch gelegenen Bergsee (1123 m ü.M.) über dem St. Galler Rheintal erreichen Sie von Buchs – Richtung Ortsmitte Grabs – und dann der Beschilderung Voralpsee folgend.
Der See verfügt über einen gepflegten Fischbestand. Ein guter Bestand an Forellen sorgt für ein abwechslungsreiches Fischen mit unterschiedlichen Fangmethoden. Das Wetter, Angelgeschick und zu guter Letzt St. Petrus bestimmen über den Fangerfolg, den Sie am See-Kiosk, in der Alp-Käserei oder im nahegelegene Bergasthaus Voralp feiern können.

Für den Voralpsee sind folgende Angelpatente erhältlich (SaNa nicht erforderlich):

-  Tageskarten Jugendliche (1 Tag CHF 30.–, 2 Tage 50.–, 7 Tage 120.–, Depot 10.–)
-  Tageskarten Erwachsene (1 Tag CHF 45.–, 2 Tage 80.–, 7 Tage 150.–, Depot 10.–)
-  Saisonkarte (CHF 350.–, Depot 50.–)

Für die Saisonkarte Voralpsee benötigt es einen Antrag zuhanden der Kommission mit der Kopie des SaNa-Ausweis sowie einem Passfoto.  

 Online Patent für den Voralpsee kaufen

Der Werdenberger Binnenkanal (Pachtstrecke ca. 21 km) 

Ein Äschengewässer von schweizerisch nationaler Bedeutung verfügt über einen gepflegten Fischbestand. Im oberen Bereich wurde bzw. wird das Gewässer – pro Fisch – renaturiert und ist wegen des extremen Jungfischbestands teilweise als Schonstrecke ausgewiesen (Naturköder nicht erlaubt).
Der WBK wird von zahlreichen Berggewässern mit Bachforellenbestand gespeist und ist immer für eine fischereiliche Überraschung gut. Interessant ist im Frühjahr der vom Bodensee hochgewanderte Fischbestand an teils kapitalen Regenbogenforellen, die nach dem Ablaichen wieder in den See zurückwandern. 

Für den WBK sind ab dem 15. Mai vom Einlauf Sevelerbach bis zur Schleuse folgende Angelpatente erhältlich (SaNa nicht erforderlich): 


- Tageskarten Jugendliche (1 Tag CHF 30.–, 2 Tage 50.–, 7 Tage 120.–, Depot 10.–)
- Tageskarten Erwachsene (1 Tag CHF 45.–, 2 Tage 80.–, 7 Tage 150.–, Depot 10.–)

Unbedingt beachten: Das renaturierte Teilstück des WBK von der ARA Brücke bis zur Brücke Ochsensand bleibt bis 2022 gesperrt.

Auszug aus dem Reglement

Jeder Fisch ist unmittelbar nach dem Fang unauslöschlich unter Angabe des Gewässercodes, der Fischart und der Länge in die Fangstatistik einzutragen.

Angelsaison

WBK 15. Mai – 30. September
Voralpsee 21. Mai – 30. September
die Fischerei ist erlaubt von 04:00 – 23:00 Uhr

Erlaubt ist

-   in fliessenden Gewässern (WBK) eine Angelrute

-   in stehenden Gewässern (Voralpsee) zwei Angelruten

-   der Fischfang mit Natur- und Kunstködern, ausgenommen Fischeier

-   die Zapfen- und Fliegenfischerei nur mit 3 Einfachhaken (Hegene)

-   20 Elritzen pro Tag (kein Lebendtransport)

Untersagt ist

-   das Fischen mit einer unbeaufsichtigten Fangeinrichtung

-   das Setzen auf Grund in fliessenden Gewässern

-   das Wat-, Boot- und Flossfischen

-   das Verwenden von Widerhaken

-   das Verwenden von geschonten und standortfremden sowie lebenden Köderfischen

-   in den Fliessgewässern ist das Fischen mit Mehrfachhaken verboten

-   Das Fischen von Brücken ist untersagt

Fische, welche das vorgeschriebene Mindestmass nicht erreichen, sind sorgfältig, gegebenenfalls durch Abschneiden des Angels, in das Gewässer zurückzusetzen.  

Die Lebendhälterung von Fischen in Setzkeschern oder dergleichen ist verboten.

Die Fische sind in einem geeigneten Behälter aufzubewahren und während dem Fischen mitzutragen.

Handlungsfähige Fischereiberechtigte können ein Kind oder einen Jugendlichen bis zum vollendeten 14. Altersjahr an ihrer Stelle und unter ihrer Aufsicht fischen lassen.

 

Kartenverkaufsstellen

Name Adresse PLZ/Ort  Telefon  Öffnungszeiten 
Regula Jost Florastrasse 1 9470 Buchs  081 756 73 64

Kartenausgabe nur gegen
Tel. Vorbestellung

 

 

US Fishing &
Huntingshop

 

Bahnhofstrasse 2 9474 Sevelen  078 606 61 05

Montag - Freitag
10:00 - 11:30 Uhr
13:30 - 18:30 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr

Sport Sprecher

 

Staatstrasse 3 9471 Werdenberg 081 756 21 60

Öffnungszeiten

Berggasthaus Voralp,

Thomas Gritsch 

   9472 Grabs  081 771 38 48  Kartenausgabe: 09:00 – 18:00 Uhr

Volg Grabs

Staatsstrasse 66 9472 Grabs 081 771 44 64 Mo-Fr 06:00 - 19:00
Sa 06:00 - 17:00

Links

Bildergebnis für Facebook 

 

 Abstandhalter 

Berggasthaus Voralp

Thomas Gritsch

9472 Grabserberg

081 771 38 48

 

Urs Schwendener 

Urs Schwendener

Bahnhofstrasse 2

9474 Sevelen

078 606 61 05

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Fischerweb

Avi-Christopher

Rheinstrasse 8

9469 Haag

079 357 38 29

 

Für einen Link auf Ihrer Seite verwenden Sie bitte unseren Banner 

http://www.fv-werdenberg.ch/

Logo WBK

 

Betreute Jugendfischerei beim FV Werdenberg

Jugend 2021

1998 hat sich der Fischereiverein Werdenberg dazu entschlossen, die Jugendfischerei einzuführen. Bei uns werden die Jugendlichen nicht einfach ans Wasser gestellt und sich selbst überlassen. Wir legen Wert darauf, dass unser Nachwuchs möglichst gut ausgebildet wird und unter Betreuung das Fischen erlernt. Selbstverständlich können die Jugendfischer auch alleine zum Fischen gehen.

Dies hat für die Jugendfischer den Vorteil, dass ihre Chancen relativ schnell erfolgreich zu sein, grösser werden. Auf der anderen Seite hat der Fischereiverein Werdenberg die Gewähr, Fischer am Wasser zu haben, die wissen, dass sie es mit Lebewesen zu tun haben und diese möglichst schonend behandeln.

Die betreute Jugendfischerei ist ein probates Mittel, der Überalterung unseres traditionsreichen Vereins entgegenzuwirken. Wer früher erst ab dem 18. Lebensjahr mit der Fischerei beginnen konnte, hat diese Möglichkeit seit 1998 bereits

 mit 12 Jahren. Seither wurden bei uns über 50 Jugendfischer ausgebildet werden. Etliche von ihnen sind heute Aktivmitglieder in unserem Verein.

Jugendförderung lohnt sich! Es ist eine Freude, zu sehen, wie viele Stunden die Jugendlichen am Wasser und somit in der Natur verbringen.

Jahresprogramm 2021 zum Drucken